Change Region:Germany

47% der Israelis besorgt über zweiten Holocaust

Umfrage zu Jom HaSchoah

DruckversionSend by email

Etwa die Hälfte (47%) der israelischen Bevölkerung ist besorgt, dass ein weiterer Holocaust über das jüdische Volk kommen wird. Das ergab eine Umfrage, die am Sonntag in der israelischen Tageszeitung Israel Hayom veröffentlicht wurde. Frauen (55%) zeigten sich besorgter als Männer (42%), unter 25-Jährige (24%) besorgter als über 45-Jährige (12%) und ultraorthodoxe (23%) besorgter als säkulare Juden (11%). Angesichts der schwindenden Zahl Holocaustüberlebender in Israel gaben etwa 56% der Befragten an, dass aufgezeichnete Zeitzeugenberichte wichtig seien, um die Relevanz des Jom HaSchoa zu wahren. 19% glauben, dass der Gedenktag mit der Zeit an Bedeutung verlieren wird. In Israel leben noch rund 161.400 Holocaustüberlebende (Stand April 2022). Ihr Durchschnittsalter ist 85,5 Jahre. Etwa 31.500 sind älter als 90 Jahre, mehr als 1.000 sind über 100 Jahre alt. Die meisten Überlebenden leben in Haifa (11.000), gefolgt von Jerusalem (10.000), Tel Aviv (8.700), Aschdod (8.000) und Netanja (7.900). Im vergangenen Jahr starben in Israel 15.553 Holocaustüberlebende, das sind durchschnittlich 42 Todesfälle täglich. (Foto: ICEJ, Miriam Linial, eine der Bewohnerinnen im ICEJ-Heim für bedürftige Holocaustüberlebende in Haifa, wurde dieses Jahr 100 Jahre alt)

Zurück zur Themenseite: Die Israelis - Das bunte Mosaik einer vielfältigen Gesellschaft


Israel-Nachrichten - kostenlosen Newsletter abonnieren

Die ICEJ-Nachrichten berichten über aktuelle Entwicklungen in Israel und setzen der oft einseitigen und verzerrten Berichterstattung gut recherchierte, ausgewogene Fakten entgegen. Der Email-Versand erfolgt ca. 2x pro Woche.

Israel-Nachrichten abonnieren


Broschüre "Die Israelis"

Bestellen Sie unsere kostenlose Broschüre "Die Israelis", die einen kurzen Einblick in die Vielfalt der israelischen Gesellschaft gibt (Email: info[at]icej.de oder Tel.: 0711 83889480).

Gerne lassen wir Ihnen auch mehrere Exemplare zukommen, die Sie in Ihrem Bekanntenkreis weitergeben können.

 

Share this: