Change Region:Germany

Die Ziele der ICEJ

Unsere Grundprinzipien

in
DruckversionSend by email

◦ Dem jüdischen Volk und dem wieder entstandenen Staat Israel  Solidarität zu zeigen. „Tröstet, tröstet mein Volk, spricht euer Gott.“ (Jesaja 40,1).

◦ Christen zu vermitteln, was in Israel passiert, so dass das aktuelle Weltgeschehen im Licht der Bibel interpretiert werden kann. „Du wollest dich aufmachen und über Zion erbarmen; denn es ist Zeit, dass du ihm gnädig seist, und die Stunde ist gekommen - denn deine Knechte wollten gerne, dass es gebaut würde, und es jammert sie, dass es in Trümmern liegt -,  dass die Heiden den Namen des HERRN fürchten und alle Könige auf Erden deine Herrlichkeit. Ja, der HERR baut Zion wieder und erscheint in seiner Herrlichkeit.” (Psalm 102:13-16)

◦ Ein Zentrum zu sein, wo Christen ein biblisches Verständnis Israels gewinnen und lernen können, in rechter Weise mit dem Land verbunden zu sein. „…dass ihr zu jener Zeit ohne Christus wart, ausgeschlossen vom Bürgerrecht Israels und Fremde außerhalb des Bundes der Verheißung; daher hattet ihr keine Hoffnung und wart ohne Gott in der Welt. Jetzt aber in Christus Jesus seid ihr, die ihr einst Ferne wart, Nahe geworden durch das Blut Christi. Denn er ist unser Friede, der aus beiden "eines" gemacht hat und den Zaun abgebrochen hat, der dazwischen war, nämlich die Feindschaft.“ (Epheser 2,12-14)

◦ Christen auf der ganzen Welt daran zu erinnern, für den Frieden Jerusalems, das Land Israel und das jüdische Volk zu beten. " Die ihr den HERRN erinnern sollt, ohne euch Ruhe zu gönnen, 7 lasst ihm keine Ruhe, bis er Jerusalem wieder aufrichte und es setze zum Lobpreis auf Erden!" (Isaiah 62,6-7)

◦ Gemeindeleiter, Kirchen und Organisationen zu ermutigen, effektiven Einfluss in ihren Ländern zugunsten Israels und des jüdischen Volkes auszuüben. „Und der HERR sprach zu Abram: Geh aus deinem Vaterland und von deiner Verwandtschaft und aus deines Vaters Hause in ein Land, das ich dir zeigen will. Und ich will dich zum großen Volk machen und will dich segnen und dir einen großen Namen machen, und du sollst ein Segen sein. Ich will segnen, die dich segnen, und verfluchen, die dich verfluchen; und in dir sollen gesegnet werden alle Geschlechter auf Erden.“  (1. Mose 12,1-3)

◦ Daran mitzuwirken, wie Gott sein Volk zurück nach Israel bringt. „So spricht Gott der HERR: Siehe, ich will meine Hand zu den Heiden hin erheben und für die Völker mein Banner aufrichten. Dann werden sie deine Söhne in den Armen herbringen und deine Töchter auf der Schulter hertragen.“ (Jesaja 49,22)   

◦ Projekte in Israel zu unterstützen oder zu initiieren, die allen Bewohnern des Landes zugutekommen. „ Wahrlich, ich sage euch: Was ihr getan habt einem von diesen meinen geringsten Brüdern, das habt ihr mir getan.” (Matthäus 25,40)

◦ Brücken der Versöhnung zwischen Juden und Arabern zu bauen: “... Gesegnet bist du, Ägypten, mein Volk, und du, Assur, meiner Hände Werk, und du, Israel, mein Erbe!“ (Jesaja 19,25)

 

Share this: