Change Region:Germany

ICEJ begrüßt US-Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels

DruckversionSend by email
Posted on: 
7 Dez 2017
ICEJ begrüßt US-Anerkennung Jerusalems als Hauptstadt Israels

Die Internationale Christliche Botschaft Jerusalem (ICEJ) begrüßt die wichtige Entscheidung von US-Präsident Donald Trump, Jerusalem als Hauptstadt Israels anzuerkennen und die US-Botschaft nach Jerusalem zu verlegen. Dies ist ein lange überfälliger Schritt. Die ICEJ setzt sich seit fast vierzig Jahren dafür ein, dass Jerusalem als Hauptstadt des jüdischen Staates Israel anerkannt wird. Als im Jahr 1980 alle Botschaften nach Tel Aviv umzogen, demonstrierten rund tausend Christen aus aller Welt während des Laubhüttenfestes ihre Solidarität mit Israel und dem jüdischen Volk, indem sie die Internationale Christliche Botschaft Jerusalem gründeten.

Historische Wahrheit

Die tiefe Sehnsucht der Juden nach Jerusalem ist der ICEJ sehr bewusst. Unterstützt von Millionen Christen aus aller Welt erkennt sie die Jahrtausende alte biblisch und historisch begründete Verbundenheit des jüdischen Volkes mit Jerusalem an. Gerade in Zeiten, in denen die Weltgemeinschaft diese Verbindung wiederholt leugnet und damit Geschichtsklitterung betreibt, begrüßt die ICEJ die Bestätigung dieser historischen Wahrheit.

Politische Realität

Seit der Wiedererlangung der Unabhängigkeit des Staates Israel vor knapp 70 Jahren ist Jerusalem wieder die Hauptstadt des jüdischen Staates. Die Zeit ist nun gekommen, diese politische Realität anzuerkennen. Die Christliche Botschaft hofft, dass andere Länder dem konsequentenSchritt der US-Regierung folgen und ihre Botschaften ebenfalls nach Jerusalem verlegen werden. Dafür wird sich die ICEJ weiterhin einsetzen.

Religionsfreiheit und Frieden

Die ICEJ ruft Christen in Deutschland und weltweit dazu auf, beständig im Gebet für den Frieden Jerusalems einzutreten, dass die Stadt ruhig, vereint und in jüdischen Händen bleibt. Die Geschichte hat gezeigt, dass nur unter israelischer Souveränität die Religionsfreiheit für Christen, Muslime und Juden gleichermaßen gewährleistet ist. Die Bibel spricht davon, dass einst Frieden sein wird. Es gibt bereits viele gute und segensreiche Projekte, in denen Juden, muslimische Araber und Christen zusammenarbeiten. Die Christliche Botschaft wird diese Zusammenarbeit weiterhin unterstützen und sich für die Stärkung von Friedensbemühungen einsetzen.

Die Internationale Christliche Botschaft Jerusalem wurde 1980 gegründet und gilt als größter christlicher Pro-Israel-Dienst weltweit. Die ICEJ hat Zweigstellen in mehr als 90 Ländern und Unterstützer in mehr als 160 Ländern in aller Welt.

Weitere Informationen: www.icej.de | www.faszinationisrael.de | www.patenschaft.icej.de

 

Share this: