Change Region:Germany

Österreichs Kanzler Kurz zu Besuch in Israel

ICEJ-Nachrichten vom 12. Juni 2018

DruckversionSend by email
Posted on: 
12 Jun 2018 (All day)
Österreichs Kanzler Kurz zu Besuch in Israel

Israels Premierminister Benjamin Netanjahu hat Österreichs Bundeskanzler Sebastian Kurz am Montag in Jerusalem empfangen. Kurz erklärte, Österreich habe „eine besondere Verantwortung gegenüber Israel und dem jüdischen Volk.“ Es habe zu lange gedauert, bis Österreich seine Rolle im Holocaust ehrlich betrachtet und seine historische Verantwortung erfüllt habe. Sein Land werde Israel weiterhin im Kampf gegen Antisemitismus unterstützen, versicherte Kurz. Er versprach, die österreichische Regierung wolle sich während ihrer Übernahme des rotierenden EU-Vorsitzes dafür einsetzen, dass in Europa das Bewusstsein für die besondere Situation und das besondere Sicherheitsbedürfnis Israels wachse. In Yad Vashem unterzeichnete Kurz ein Grundsatzabkommen, das der Holocaustgedenkstätte in Jerusalem Zugang zum Österreichischen Staatsarchiv und zur Mauthausen-Gedenkstätte gewährt. Ein privater Besuch des Kanzlers an der Westmauer in Jerusalems Altstadt, die Europäer seit Jahren meiden, da sie den Ort als „besetztes Gebiet“ ansehen, war ebenso unüblich wie die Tatsache, dass Kurz bei seinem Israel-Besuch keine Vertreter der Palästinensischen Autonomiebehörde traf. (Foto: Haim Zach/GPO)

 

Share this: