Change Region:Germany

Israel feiert 70. Jahrestag des UN-Teilungsplans

DruckversionSend by email
Posted on: 
30 Nov 2017 (All day)
Israel feiert 70. Jahrestag des UN-Teilungsplans

Am Dienstag hat die israelische Vertretung bei den Vereinten Nationen den 70. Jahrestag des UN-Teilungsplanes für das britische Mandatsgebiet Palästina gefeiert. Die Veranstaltung fand im Queens Museum, dem Originalschauplatz der Abstimmung über die UN-Resolution 181, die den Weg für die Gründung Israels ebnete, statt. Mit 33 zu 13 Stimmen bei zehn Enthaltungen stimmten die UN-Mitglieder am 29. November 1947 für eine Teilung des Mandatsgebiets in einen jüdischen und einen arabischen Staat. Israels UN-Botschafter Danny Danon dankte den 33 Ländern, die dafür gestimmt hatten, und verwies darauf, dass Israel heute diplomatische Beziehungen zu mehr als 160 Nationen unterhalte. Mit ehemaligen Feindesländern wie Ägypten und Jordanien gebe es Friedensverträge und wachsende Beziehungen zu anderen arabischen Staaten, besonders in der Golfregion. Die Abstimmung sei eine Erfüllung der biblischen Prophetie, dass die Juden nach Israel zurückkehren werden, sagte Danon. US-Vizepräsident Mike Pence erklärte, das jüdische Volk habe ein natürliches und unwiderrufliches Recht auf einen eigenen Staat in seinem historischen Heimatland. Eindeutig sei Gottes Hand in dem Geschehen zu erkennen.

(Foto: GPO Israel, Die UN-Abstimmung im Queens Museum am 29. November 1947)

 

Share this: