Change Region:Germany

Große Freude über die neuen Helferinnen im Haifa-Heim

Hilfe für Holocaustüberlebende

DruckversionSend by email
Posted on: 
17 Nov 2021
Große Freude über die neuen Helferinnen im Haifa-Heim

Es ist uns ein großes Anliegen, die Bewohner unseres Heimes für bedürftige Holocaustüberlebende jeden Tag zu segnen und sie emotional und ganz praktisch zu unterstützen. Wir freuen uns sehr, dass wir Ende des Sommers drei der fünf neuen Mitglieder unseres ICEJ-Teams willkommen heißen konnten, zwei Krankenschwestern und eine Physiotherapeutin. Die Ankunft zweier weiterer junger Helferinnen verzögert sich leider aus bürokratischen Gründen.

Foto: ICEJ, Wir freuen uns über unsere drei neuen Haifa-Heim-Mitarbeiterinnen Birgit, Christine und Dinna

Herzliche Fürsorge

Für Dinna, die in Kirgisistan geboren wurde, aber in Deutschland aufwuchs, fühlt es sich so an: „Als ob Gott mein Leben in Deutschland pausieren lässt, damit ich Holocaustüberlebenden hier in Israel dienen kann. Ich möchte für sie da sein, ihnen zuhören und ihren Alltag nach meinen Möglichkeiten ein bisschen erleichtern.“ Dass Dinna Deutsch und Russisch spricht, ist besonders hilfreich, weil sie die Bewohner täglich besucht, um sie kennenzulernen und sich um ihr gesundheitliches und emotionales Wohlergehen zu kümmern. Nach einigen Wochen vor Ort stellt sie erfreut fest: „Ein wunderbares Projekt! Die Bewohner haben ihre eigenen Wohnungen und sind doch nicht allein, sondern haben eine Gemeinschaft von anderen Bewohnern und Mitarbeitern um sich, die alles dafür tun, dass es ihnen gut geht.“

Segensreicher Einsatz

Birgit, in Deutschland geboren, kam aus der Schweiz zu uns. Sie ist eine sehr gut ausgebildete, erfahrene Physiotherapeutin, die bereits in verschiedenen Ländern und Kulturen gearbeitet hat. Umgehend setzte sie mithilfe ihres Fachwissens ihre Ideen in die Tat um. „Es ist ein Vorrecht, mit Menschen zu arbeiten, die den Holocaust überlebt haben, besonders als Deutsche in Israel. Ich bin beeindruckt und bewegt, wie herzlich mich Bewohner und Mitarbeiter gleichermaßen willkommen hießen. Es ist erstaunlich, wie schnell sie mich akzeptiert haben und wie sehr sie sich auf die Ankunft des neuen Teams gefreut haben.“

Beweglichkeit ist sehr wichtig für ältere Menschen. Neben individueller Physiotherapie bietet Birgit drei Gymnastik-Gruppen an. „Es ist auch ein großer Segen für mich, diesen Senioren, die so viel erlitten haben, mit Gottes Hilfe Freude zu bringen und diese Herzensverbindung zu spüren, ihnen physische Hilfe und Unterstützung für ihren Alltag zu geben. Ich bin sehr dankbar, dass Gott diese Tür für mich geöffnet hat. Es hat sich wirklich gelohnt, alles hinter mir zu lassen: eine gute Arbeit, ein schönes Zuhause und meine Familie.“

Liebevoller Dienst

Christine wurde in Kasachstan geboren und wuchs in Deutschland auf. Sie bringt ihre Kompetenz als Krankenschwester und Erzieherin im Haifa-Heim ein. „Ich spürte, dass Gott mich berief zu kommen und ich liebe es, mit Senioren zu arbeiten. Ich wünsche mir, Teil ihres Lebens zu sein, ihnen zu helfen und Gottes Liebe durch meine Arbeit zu zeigen.“ Mit zunehmendem Alter der Bewohner – viele von ihnen sind bereits über 90 Jahre alt – ist es die Aufgabe der Krankenschwestern, ihre physische und emotionale Gesundheit im Blick zu haben, bei Bedarf mit deren Familien Kontakt aufzunehmen und gute Zuhörer zu sein. „Die Menschen haben uns freundlich mit offenen Armen empfangen und uns sofort das Gefühl gegeben, dass sie auf uns gewartet haben und jetzt sehr glücklich sind, dass wir hier sind und an ihrem Leben teilhaben. Das hat mich positiv überrascht.“

Bitte beten Sie für unsere Heimbewohner und helfen Sie uns, gut für sie zu sorgen. Als Verwendungszweck bitte „Haifa-Heim“ angeben, herzlichen Dank!

Zum Spendenportal 

ICEJ Deutschland

IBAN: DE63 5206 0410 0004 0202 00

BIC: GENODEF1EK1

ICEJ Österreich

IBAN: AT34 2032 0174 0070 0370

BIC: ASPKAT2LXXX

ICEJ Schweiz

Bankverbindung: Postkonto 60-719578-3

IBAN: CH44 0900 0000 6071 9578 3

 


Wort aus Jerusalem - kostenlos abonnieren

Abonnieren Sie unsere kostenlose Zeitschrift "Wort aus Jerusalem" (6 Ausgaben im Jahr) mit tiefgehender Bibellehre und interessanten Artikeln und Berichten aus Israel. Zur Anmeldung.

 

Share this: