Change Region:Germany

Verbreiten Sie Passahfreude!

Unterstützung für bedürftige israelische Familien zum Passahfest

DruckversionSend by email
Posted on: 
2 Mär 2018 (All day)
Verbreiten Sie Passahfreude!

Liebe Botschaftsfreunde,

es ist eine spannende Zeit in Israel bei der ICEJ in Jerusalem. Am 30. März beginnt das einwöchige jüdische Passahfest mit dem Sederabend. Unsere Mitarbeiterinnen von der ICEJ-Sozialabteilung fahren durch das Land, um besondere Passah-Geschenktaschen als Segen weiterzugeben. So können auch bedürftige israelische Familien das Passahfest mit FREUDE feiern! Auch Sie können Segen weitergeben.

Sehen Sie hier ein kurzes Video (mit deutschen Untertiteln), wie unsere Mitarbeiterinnen der ICEJ-Sozialabteilung in Jerusalem bedürftigen Familien in Israel  persönlich Passah-Geschenktaschen vorbeibringen. Bitte unterstützen Sie uns dabei, auch dieses Jahr wieder vielen israelischen Familien ein fröhliches Passahfest zu ermöglichen. Herzlichen Dank!

Zum Spendenportal

Das Passahfest

Im Exil in Ägypten rief Mose die Ältesten Israels zusammen und sagte ihnen: „Geht los, sucht euch je nach der Größe eurer Familien eines oder mehrere Lämmer aus und schlachtet sie als Passah-Opfer!“ (2. Mose 12,21)

Der größte Teil der jüdischen Bevölkerung Israels feiert traditionell das biblische Passahfest, das Gott selbst eingesetzt hat. Familien, Gemeinden und verschiedene Generationen kommen zusammen, um am Sederabend ein Festmahl einzunehmen und Gemeinschaft zu haben. Leider können es sich viele bedürftige Familien mit finanziellen Problemen oft nicht leisten, die traditionellen Speisen, Getränke und symbolischen Dekorationen zu kaufen, um das Fest fröhlich zu feiern.

ICEJ unterstützt bedürftige Familien

Seit der Gründung im Jahr 1980 unterstützt die Internationale Christliche Botschaft Jerusalem bedürftige israelische Familien, damit sie die biblischen Feste mit Freude und Würde feiern können. Wir arbeiten eng mit örtlichen Sozialarbeitern zusammen, um die Familien zu erreichen, die besonders auf unsere Hilfe angewiesen sind.

Unsere Mitarbeiterinnen der ICEJ-Sozialabteilung in Jerusalem übergeben persönlich Passah-Geschenktaschen, die Lebensmittel, Handtücher und eine Geschenkkarte enthalten. Dieser liebevolle persönliche Einsatz berührt die Herzen unserer jüdischen Freunde zutiefst. Eine Mutter aus Aschdod sagte: „Es ist sehr bewegend. Nicht nur, weil wir diese wunderbaren Geschenke bekommen, sondern auch, weil wir hören, dass es Christen in anderen Ländern gibt, die an uns denken und uns helfen möchten. Das ist etwas ganz besonderes!“